Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

Eine Logografik des Thüringer Verfassungsschutzes

Verfassungsschutz Thüringen

Dienstgebäude des Thüringer Verfassungsschutzes in Erfurt, Quelle: AfV

Verfassungsschutzpräsident Stephan J. Kramer

Stephan Kramer am Rednerpult

Scientology - Organisation

 

Die Beobachtung der „Scientology-Organisation“(SO) ist eine Aufgabe des Verfassungschutzes.

Bei der SO bestehen tatsächliche Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung. Damit sind die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Beobachtung der Organisation durch die Verfassungschutzbehörden gegeben. Eine entsprechende Feststellung traf die Ständige Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder (IMK) erstmals im Juni 1997.

Scientology - Organisation / Lage in Thüringen

In Thüringen sind bisher keine Strukturen in Form von Niederlassungen der SO erkennbar. Die SO bemüht sich intensiv um den Kontakt zu Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft. 

So wurden in den vergangenen Jahren z.B. immer wieder Vertreter des Thüringer Landtags von der „Scientology Kirche Frankfurt e.V.“ angeschrieben. Dieses Vorgehen entspricht der üblichen Strategie der SO, ihren Einfluss auf die Gesellschaft durch die Gewinnung von Führungsakteuren in Politiik und Wirtschaft auszuweiten.

Erwähnenswert für das Jahr 2019 ist in diesem Zusammenhang ein an den Thüringer Landtag adressiertes Schreiben der „Scientology Kirche Frankfurt e. V.“, in dem den Abgeordneten der seit März 2018 existierende „Scientology Fernsehkanal“ vorgestellt werden sollte.

Der Sender kann über das Internet sowie diverse Social Media Formate bzw. Apps empfangen werden. Den Ausführungen der SO zufolge biete das Programm nicht nur Antworten auf Fragen zur „Scientology Religion“, sondern führe die Besucher auch in diese ein. Gesendet werden in diesem Rahmen die Serien „Inside Scientology“, „Meet a Scientologist“, „Voices for Humanity” und „I am a Scientologist“, welche die Zuschauer in einer Reihe von Episoden u. a. mit den wichtigsten Einrichtungen der Organisation – z. B. dem „spirituelle(n) Hauptsitz in Clearwater“, dem Schulungsschiff „Freewinds“ als „religiöse(m) Rückzugsort der Scientology Kirche“ sowie dem „historische(n) Zuhause von L. Ron Hubbard“ in East Grinstead bekannt machen. Zudem wird „eine interessante Reihe von Scientologen“ vorgestellt, „deren Leben durch Scientology verändert und bereichert wurde“. Auch Beiträge zu vermeintlich humanitären Projekte der SO sind Teil des Programms.

 

  • „Scientology“ im Verfassungsschutzbericht 2019

    des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat

     

    Weitere Informationen

     

 

Weitere Dokumente zur Scientology-Organisation:

 

 

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: