Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

Eine Logografik des Thüringer Verfassungsschutzes

Verfassungsschutz Thüringen

Dienstgebäude des Thüringer Verfassungsschutzes in Erfurt, Quelle: AfV

Verfassungsschutzpräsident Stephan J. Kramer

Stephan Kramer am Rednerpult

Controlling

Die Stabsstelle Controlling ist eine nach dem Thüringer Verfassungsschutzgesetz (ThürVSG) vorgesehene Überprüfungsinstanz im Amt für Verfassungsschutz. Sie erbringt gegenüber dem Präsidenten des Amtes für Verfassungsschutz unabhängige und objektive Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen, welche darauf ausgerichtet sind, Mehrwerte zu schaffen, Geschäftsprozesse zu verbessern und die innerbehördliche Kontrolle stärker zu gewährleisten. Sie unterstützt das Amt für Verfassungsschutz bei der Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben, indem sie mit einem systematischen und zielgerichteten Ansatz die Effektivität von Maßnahmen der Fachreferate, der Kontrollen sowie der Führungs- und Überwachungsprozesse bewertet und diese zu verbessern hilft. Die zentralen Prüfungsobjekte der Stabsstelle Controlling sind zum Zwecke der Etablierung eines Mechanismus der Selbstkontrolle als Berichtspflichten insbesondere in den §§ 2 Abs. 3 bis 5, § 10 Abs. 6 Satz 8, § 12 Abs. 5 Satz 5 und § 16 Abs. 1 Thüringer Verfassungsschutzgesetz festgelegt.

 

 

 

 

 

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: